Forum für Ethik & Denkschule

2019

Vortrag in Hamburg mit Hans Bonneval

Ahriman kommt! Teil III
Vom Umgang mit dem radikal Bösen, das unsere Zeit prägt

Zeit |Montag 15.4.2019. | 18-21 Uhr

Ort | Großneumarkt 20 | 20459 Hamburg
3. Stock ( nahe S-Bahn Stadthausbrücke)
In den Räumen des Centrum für Chinesische
Medizin CCM-Nord e. V.

Download | Flyer

Ahriman, der Gott der Macht, der Technik und des Todes, wird ähnlich wie Luzifer als Ursache alles Bösen angesehen. Man glaubt an ein böses Prinzip, welches die Menschen vom guten Weg abbringt. Doch diese naive Vorstellung entspricht nicht den Tatsachen, denn wann immer der Mensch ein bösartiges Verhalten zeigt, trägt nicht Ahriman die Schuld, sondern der Mensch, der Ahrimans neutrale Macht- und Todes-Kraft zu egoistischen oder sonstwie destruktiven Zielen verwendet. Das Feuer ist nicht böse, nur weil es mich verbrennen kann, sondern es ist für mich gefährlich und so ist es mit Ahriman, Luzifer und Sorat auch. Die sämtlichen Widersacher- Prinzipien sind zunächst einmal neutral aber für uns Menschen gefährlich, denn wir haben die Freiheit, die von diesen Wesen ausgehenden allerwichtigen Weltenkräfte zu unserem Vorteil zu mißbrauchen.

Nun wissen wir durch Rudolf Steiner, daß Ahriman bald auf der Erde in einem Menschenleib erscheinen und alle Seelen mit sich reißen wird, die nicht gelernt haben, durch Liebe die gnadenlose – zu allem Bösen fähige ahrimanische Macht – in wahrhaft Gutes zu verwandeln. Das wird nur dem gelingen, der sich mit Geisteswissenschaft befaßt in einer Weise, die ihn zu einem moralisch reinen Menschen umgestaltet. Ahriman bereitet schon seit längerer Zeit sein Kommen vor. Die unsäglichen Boshaftigkeiten der letzten Jahrhunderte und die perfiden Ereignisse der Gegenwart sind eine Wirkung Ahrimans. Seine Aufgabe besteht darin, die Menschen auf vorchristliche Eigenschaften zu prüfen und diese verheerend wirkenden Anteile den Betreffenden schmerzhaft zum Bewußtsein zu bringen. Entweder erwachen sie an diesem Schmerz und legen alles alte Menschentum ab, indem sie sich dem Neuen, dem Christus, zuwenden oder sie erwachen nicht und gehen der intelligenten Tierheit im Reiche Ahrimans entgegen. Wenn er erscheint, wird er uns ein großer Lehrer sein können, wenn wir ihn erkennen und uns verwahren, seine Kräfte egoistisch zu mißbrauchen. Gelingt dies nicht, so werden die Betreffenden aus der Menschheit ausscheiden. Es ist daher sehr wichtig, daß möglichst viele die bösen Machenschaften der Gegenwart durchschauen und bewußt der Inkarnation Ahrimans entgegenleben.


Weitere Informationen – Artikel – Meditationen – Online-Kurse – Seminare – Veranstaltungen unter www.hausdesgeistes.de




Veranstaltungen
Impressum | Datenschutz